Vorbeugende Instandhaltung und vorbeugender Brandschutz durch Elektro-Thermografie

Thermografie von Elektro-Schaltanlagen

Durch den Einsatz von Wärmebildkameras können Fehler in Mittelspannungs- und Niederspannungsschaltanlagen wie Transformatoren, Haupt- und Unterverteilungen, Schienenverteilern, Kompensations- und USV-Anlagen sowie Steuerschränken, z. B. der MSR- oder Anlagentechnik frühzeitig bereits in der Entstehungsphase erkannt werden.
Elektrische Verbindungen können sich durch Schwingungen, Materialermüdung und Alterung lockern, wodurch der Widerstand der Verbindung steigt. Der Strom, der durch diesen Widerstand fließt, erzeugt Wärmeenergie an der fehlerhaften Stelle und kann mit der Thermografie noch vor einem Ausfall erkannt werden. Feuer, drohende Abschaltungen und die damit verbundenen Kosten eines Produktionsausfalls können durch planbare Reparaturen vermieden werden. Überhitzungen in elektrischen Anlagen können auch durch Überlastungen, Asymmetrien, Oberschwingungen oder sog. »vagabundierende« Ströme verursacht werden.

Asymmetrien können zum Beispiel zum Ausfall eines Motors führen. Durch den Temperaturvergleich der Leiter eines Drehstromsystems können mittels Wärmebildaufnahmen Überlastungen oder zu geringe Leiterquerschnitte erkannt und durch weitere Messungen mit Strommesszangen oder Durchführung einer Netzanalyse geprüft werden. Durch die Thermografie können die Zustände vor und nach der Reparatur dokumentiert werden. Durch regelmäßige Inspektionen können Anlagenfehler nicht nur frühzeitig bestimmt werden, durch die in der Auswertesoftware gespeicherten Wärmebilder als Referenz, können auch Anomalien durch Vergleich mit diesen Bezugsbildern erkannt werden.

Elektro-Thermografie von IT-Einrichtungen

Durch das Aufspüren von Wärmenestern (Hotspot) in LAN-Verteilern und Server-Racks, kann die Wirksamkeit der Rack-Klimatisierung überprüft und die Verfügbarkeit aktiver Komponenten informationstechnischer Anlagen, wie Server, Switch etc., sichergestellt werden.

Raumklimatisierung – Sichtbild
Raumklimatisierung – Wärmebild
Hotspot

Auswertung und Darstellung von Wärmebildern

Die von uns eingesetzte Wärmebildkamera erfasst zusätzlich zum Wärmebild ein digitales Sichtbild. Durch Überblendung von Sicht- und Wärmebild lassen sich die örtlichen Verhältnisse übersichtlich darstellen. Die Sicht- und Wärmebilder werden während der Aufnahme oder später bei der Auswertung am PC miteinander verschmolzen und zeigen wichtige Informationen überschaubar an.

100 % IR - 0 % sichtbar
50 % IR - 50 % sichtbar
0 % IR - 100 % sichtbar

Betrachtungsmodus Bild-im-Bild

Die Identifizierung und Lokalisation einer Problemstelle wird durch Überblendung des Bildes in ein Sichtbild mit erweitertem Gesichtsfeld noch deutlicher.

Verwenden von Diagrammen

Die Software zur Auswertung der IR-Aufnahmen bietet die Möglichkeit, mehrere Diagramme zur erweiterten Analyse darzustellen.
Linienprofildiagramme zeigen die Pixeltemperaturen für eine Linienmarkierung an, die Temperatur auf der Linie oder der X- oder Y-Temperaturkomponente der Linie kann angezeigt werden. Das Oberflächendiagramm zeigt das dreidimensionale Diagramm des Wärmebildes. IR-Fusion-Bilder enthalten einen Bildbereich mit sichtbarer Lichtquelle, die als Referenz am Boden des Oberflächenplans angezeigt wird.

IR-Fusion "Bild-im-Bild"
Linienprofil (Linie horizontal)
3D-Darstellung
Sichtbild

VdS - Lehrgang Thermografische Untersuchung von Photovoltaikanlagen

  • Grundlagen Solarstrahlung
    • Solarkonstante, Atmosphäre, Variation Sommer / Winter, Einstrahlwinkel
  • Grundlagen PV - Anlagen
    • Zellen, Module, Aufbau, Verschaltung, Bypassdioden
  • Thermografische Untersuchung von PV - Anlagen
    • Bedingungen, Geräteanforderungen, praktische Übungen, Inspektion von Demo - Modulen
  • Praxisbeispiele
    • Typische thermische Anzeigen, Fragen, Abschlussdiskussion

Teilnehmer: Ernst Körbl
Dauer: 1 Tag

Grundlage der Thermografie in elektrischen Anlagen nach CFPA zur VdS - Anerkennung 

  • Wärmeübertragung, Temperatur, Wärmestrahlung
  • Wärmestrahlung im optischen Spektralbereich, Wärmeübertragung
  • IR Detektoren
  • IR Kameras / Thermografiesysteme
  • Anwendung der Thermografie
  • Besonderheiten der Elektrothermografie

Die erworbenen Kenntnisse wurden in einer Prüfung nachgewiesen, die der üblichen Prüfung im Bereich Thermografie nach EN 473, Stufe 1 entspricht.
Die Kenntnisse der vorgenannten Stufe 1 Anerkennung wird durch den VdS bestätigt.

Teilnehmer: Ernst Körbl
Dauer: 3 Tage

Körbl und Feneberg Logo