Skip to main content

Ausbildung / Weiterbildung

SCHULUNGEN / SEMINARE / SYMPOSIEN / ZERTIFIKATE

Stand 10/2018

Nachstehend eine Auswahl fachlicher Weiterbildungsmaßnahmen.

  • 16 Personen "Betrieblicher Ersthelfer" gem. DGUV 1 (Erste Hilfe)
  • 11 Personen "Verantwortliche Person für Brandmeldeanlagen nach DIN 14675"
  • 5 Personen "Verantwortliche Person für Sprachalarmanlagen nach DIN 14675"
  • 2 Personen "Fachkraft für Rufanlagen Sachkunde nach DIN VDE 0834"
  • 2 Personen "Fachberater Einbruchschutz (TÜV)"

2019

Unterweisung Brandschutz / Brandbekämpfung

Massnahmen

- vor Beginn feuergefährlicher Arbeiten
- in brandgefährdeten Bereichen
- bei einem Entstehungsbrand
- bei größeren Bränden

Praktischer Umgang mit dem Feuerlöscher.

Teilnehmer: Elmar Agricola, Sefa Aydin, Richard Bach, Hans-Jörg Cvachovec, Alfred Feneberg, Johannes Fichtel, Simone Gottwald, Ulrike Gumpinger, Daniel Haberl, Elisabeth Huber, Tim Kallenbach, Ernst Körbl, Matthias Lochbihler, Ralf Mayrhans, Robert Saguer, Alexander Sedlmair

Fortbildung Verantwortliche Person für BMA nach DIN 14675 und DIN EN 16763

am 04.07.2019 in Augsburg.
Inhalte:
- Normen, Richtlinien, Technische Regeln
- Wesentliche Neuerungen: DIN EN 16763, DIN 14675, VDE 0833
- Die Änderungen der VDE 0833-2: 2017-10:
• Planung und Projektierung von Brandmeldern mit CO-Sensoren
• Anforderungen an Übertragungswege
• Konkretisierung von Meldebereichen und Meldergruppen
• Bedingungen für die Meldung aus Sprinklergruppen
• Einschränkung der Verwendung von Übertragungswegen
• Ergänzung um Revisionsöffnungen
• Ergänzung zur Darstellung für die Überwachung in Treppenräumen
• Verbesserung der Darstellung zur Überwachung bei Deckenunterteilungen
• Ergänzung zu Anforderungen bei Unterzügen und möglicher Bildung von Wärmepolstern
- Hilfreiche Expertentipps zur Umsetzung
- Erfahrungsaustausch

Dauer: 1 Tag

Teilnehmer: Alfred Feneberg

DIALux evo

Aufbaukurs Innenbeleuchtung

Teilnehmer: Ulrike Gumpinger, Martina Saguer

Ort / Dauer: Lüdenscheid / 2 Tage

Planerseminar

  • Aktive Netzfilter und Kompensation
    • Anwendungsbereiche und Praxisbeispiele zu aktiven Filtern (AHF) und aktiven elektronischen Blindleistungs­Kompensationslösungen (SVG)
    • Vergleich passiver und aktiver Filtertechnologien
    • Grenzen aktiver Lösungen in der Praxis
  • Elektrotechnische Störeinflüsse in der Gebäudetechnik
    • Welche Aufgaben kann ein Monitoringsystem im Hinblick auf elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) erfüllen?
    • Praxisbeispiele zu EMV-und lsolationsfehlem
    • Praxisanwendung von Systemen zur Differenzstromüberwachung und Mehrwerte durch den Einsatz für Bauherren & Endanwender
  • Auslegung von Transformatoren nach aktuellen Standards
    • Verhalten und Auswirkungen von Transformatoren bei Oberschwingungsbelastungen
    • Auslegung von Transformatoren in der Praxis
    • Anforderungen an Transformatoren durch die Ökodesign-Verordnung gemäß 2. Stufe der Vertustreduzierung
  • Aufbau eines standortübergreifenden Energiemanagementsystems
    • Kriterien und Voraussetzungen beim Aufbau des Systems
    • Technischer Aufbau des Systems in der Praxis
    • Auswertemöglichkeiten und Mehrwerte im Betrieb

Teilnehmer: Alfred Feneberg, Johannes Fichtel

Ort / Dauer: Stuttgart / 1 Tag

DIALux evo

Basiskurs Innenbeleuchtung

Teilnehmer: Ulrike Gumpinger, Martina Saguer

Ort / Dauer: Lüdenscheid / 2 Tage

Ausbildungsbetrieb 2019

IHK Schwaben

2018

Verantwortliche Person (ehemals Hauptverantwortliche Fachkraft) für Brandmeldeanlagen nach DIN 14675

Bereiche

  • 6.1 Planung
  • 6.2 Projektierung
  • 7    Montage
  • 8    Inbetriebsetzung
  • 9    Abnahme
  • 11  Instandhaltung

Teilnehmer: Alexandra Lutz, Bernd Weixler, Matthias Lochbihler
Dauer: 3 Tage

Ausbildung betrieblicher Ersthelfer

Der Lehrgang wurde im Rahmen einer Schulung für "Ersthelfer im Betrieb" durchgeführt und entspricht den Vorgaben der DGUV 1 (Erste-Hilfe).

Dauer: 9 Unterrichtseinheiten

Teilnehmer: Elmar Agricola, Sefa Aydin, Richard Bach, Hans-Jörg Cvachovec, Alfred Feneberg, Johannes Fichtel, Simone Gottwald, Ulrike Gumpinger, Daniel Haberl, Elisabeth Huber, Ernst Körbl, Alexandra Lutz, Ralf Mayrhans, Martina Saguer, Robert Saguer, Alexander Sedlmair, Bernd Weixler

Workshop Sicherheitsbeleuchtung/Notbeleuchtung

Installationskriterien, Brandschutz, Praxiserfahrungen

Inhalte:

  • Rechtliche Grundlagen (VDE, DIN, Bauordnungen, Normenumgang)
  • Bestandschutz el. Anlagen (Austausch von Batterien, Schalt- und Ladegerät, Anpassung Installation)
  • Elektroprüfungen durch Sachverständige (GaVO, VStättVO, VkVO, SPrüN)
  • Prüfungen vor Inbetriebnahme durch Errichter (VDE 0100-600) Regelmäßige Prüfungen von Sicherheitsbeleuchtungen (Wartung/Test)
  • Optische Sicherheitsleitsysteme, dynamische Fluchtweglenkung
  • (ASR A3.4/3)
  • Baulicher Brandschutz, Brandabschottungen, Funktionserhalt
  • Kennzeichnung Fluchtrichtung, Rettungszeichenleuchten, Piktogramm
  • Batterieräume (EltBauVO, LAR)
  • Euroklassen von Kabel und Leitungen (CE)
  • Praxisprobleme, Praxiserfahrungen

Seminarleiter: SV-Büro Wächter, Ravensburg
Teilnehmer: Sefa Aydin, Philipp Eder, Tim Kallenbach, Alexandra Lutz
Dauer: 1 Tag

Ausbildungsbetrieb 2018

IHK Schwaben

2017

FACHBERATER EINBRUCHSCHUTZ (TÜV)

Teilnehmer: Robert Saguer, Ernst Körbl

Sachkunde elektronischer Einbruchschutz

Grundschulung für Errichterunternehmen mechanischer Sicherungseinrichtungen nach dem Anforderungsprofil des Bayerischen Landeskriminalamtes.

Inhalte:

  • Grundstücksicherheit, Beleuchtung, Grenzen des Erlaubten
  • Einbruchmeldetechnik (DIN VDE 0833, EN 50131, VdS 2311)
  • Anforderungen an Leitungsnetze
    (LAR, DIN EN 50174-2 Blitz- und Überspannungsschutz)
  • Videoüberwachungstechnik (DIN EN 50132-7)
  • Gefahrenmeldetechnik / technische Melder
  • Zutrittskontrolltechnik inkl. Biometrie
  • Sprachalarmierungstechnik
  • Einbindung in Gebäudetechnik "smart home", Bussysteme
  • Gefahrenmeldemanagementsysteme
  • Freilandsicherungstechnik / Perimetersicherheit
  • typ. Planungs- und Installationsfehler

Teilnehmer: Robert Saguer, Ernst Körbl
Dauer: 2 Tage

Sachkunde mechanischer Einbruchschutz

Grundschulung für Errichterunternehmen mechanischer Sicherungseinrichtungen nach dem Anforderungsprofil des Bayerischen Landeskriminalamtes.

Inhalte:

  • Grundstücksicherheit, Beleuchtung, Grenzen des Erlaubten
  • Polizeilicher Pflichtenkatalog (Errichterliste)
  • Überblick über relevante Normen, technische Richtlinien, Stand der Technik
  • Planung, Ausführung und Konstruktion von Sicherheitsfenstern
  • Kellerfenster- und Kellerschachtabsicherung
  • Einbruchhemmende Verglasungen
  • Gitter, Gittertüren, Roll- und Scherengitter
  • Hauseingangs-, Wohnungsabschluss und Kellertürensicherung
  • Einbruchhemmende Rollläden und Rollläden-Sicherungen
  • Konstruktion und Ausführung von einbruchhemmenden Toranlagen
  • Zylinder und Schließanlagen
  • Vorrüstung für Zutrittskontrollsysteme, Einbruchmeldesysteme in Fenstern, Türen und Toren
  • Panikverschlüsse

Teilnehmer: Robert Saguer, Ernst Körbl
Dauer: 2 Tage

Verantwortliche Person (ehemals Hauptverantwortliche Fachkraft) für Brandmeldeanlagen nach DIN 14675

Bereiche:

  • 6.1 Planung
  • 6.2 Projektierung
  • 7    Montage
  • 8    Inbetriebsetzung
  • 9    Abnahme
  • 11  Instandhaltung

Teilnehmer: Elmar Agricola, Johannes Fichtel
Dauer: 3 Tage

Fachkraft für Rufanlagen Sachkunde nach DIN VDE 0834

Inhalte:

  • Gesetzliche Regelungen
  • Normen, Richtlinien, Handlungsanleitungen
  • Stand der Technik zu Rufanlagen
  • Funktionsweise und Planung
  • Leistungsmerkmale
  • Installation
  • Betrieb der Anlage
  • Instandhaltung
  • Dokumentation
  • Häufige Fehler

Teilnehmer: Robert Saguer, Ernst Körbl
Dauer: 1 Tag

Fachkraft für Rufanlagen Sachkunde nach DIN VDE 0834

Inhalte:

  • Gesetzliche Regelungen
  • Normen, Richtlinien, Handlungsanleitungen
  • Stand der Technik zu Rufanlagen
  • Funktionsweise und Planung
  • Leistungsmerkmale
  • Installation
  • Betrieb der Anlage
  • Instandhaltung
  • Dokumentation
  • Häufige Fehler

Teilnehmer: Robert Saguer, Ernst Körbl
Dauer: 1 Tag

Zuverlässige Stromversorgung für den OP· und Intensivbereich

Themenschwerpunkte u.a.:

  • DIN VDE 0100-710:2012-10 - Interpretation der neuen Norm und Konsequenzen
  • Gegenüberstellung BSV-Netz vs Akkugestützte Medizingeräte
  • Sicherheitsstromversorgung - zuverlässig und wirtschaftlich
  • Planer und Betreiber zwei Welten?
  • Wer prüft wann auf welcher Grundlage?

Teilnehmer:
Sebastian Braun, Daniel Haberl, Ernst Körbl, Robert Saguer
Dauer: 2 Tage

2015

Verantwortliche Person (ehemals Hauptverantwortliche Fachkraft) für Sprachalarmanlagen nach DIN 14675

Inhalte:

  • Normen und Richtlinien: DIN 14675, VDE 0833-4
  • Elektrotechnische Details: MLAR, Notstromversorgung, etc.
  • Grundlegende Anforderungen
  • Aufbau und Betrieb, Konzept, Planung und Projektierung
  • Installation, Inbetriebsetzung und Abnahme von Sprachalarmanlagen
  • Betrieb und Instandhaltung von Sprachalarmanlagen
  • Sprachalarmzentrale: Zugangsebenen, Betriebszustände, Störungen

Teilnehmer: Robert Saguer, Ralf Mayrhans
Dauer: 2 Tage

2014

Design von Network-Video Lösungen

Themenschwerpunkte u.a.:

  • Allgemeine Optik und Kamera Kenntnisse
  • Zieldefinition von Videoüberwachungsanlagen
  • Wärmebildtechnologie
  • Planungstools
  • Kamerapositionierung
  • Videoanalyse
  • Netzwerk - Bandbreite und Speicherkapazität
  • Praktische Design Übung

Teilnehmer:
Robert Saguer
Dauer: 1 Tag

Zuverlässige Stromversorgung für den OP· und Intensivbereich

Themenschwerpunkte u.a.:

  • DIN VDE 0100-710:2012-10 - Interpretation der neuen Norm und Konsequenzen
  • Gegenüberstellung BSV-Netz vs Akkugestützte Medizingeräte
  • Sicherheitsstromversorgung - zuverlässig und wirtschaftlich
  • Planer und Betreiber zwei Welten?
  • Wer prüft wann auf welcher Grundlage?

Teilnehmer:
Daniel Haberl, Ernst Körbl, Ralf Mayrhans, Robert Saguer
Dauer: 2 Tage

Verantwortliche Person (ehemals Hauptverantwortliche Fachkraft) für Sprachalarmanlagen nach DIN 14675

Bereiche:

  • 6.1 Planung
  • 6.2 Projektierung
  • 7    Montage
  • 8    Inbetriebsetzung
  • 9    Abnahme
  • 11  Instandhaltung

Teilnehmer: Richard Bach, Daniel Haberl, Ernst Körbl
Dauer: 2 Tage

Verantwortliche Person (ehemals Hauptverantwortliche Fachkraft) für Brandmeldeanlagen nach DIN 1467

  • 6.1 Planung
  • 6.2 Projektierung
  • 7    Montage
  • 8    Inbetriebsetzung
  • 9    Abnahme
  • 11  Instandhaltung

Teilnehmer: Richard Bach, Ralf Mayrhans, Alexander Sedlmair
Dauer: 3 Tage

2013

Starkstromanlagen im Krankenhaus und medizinisch genutzten Räumen DIN VDE 0100-710

Teilnehmer:
Daniel Haberl, Robert Saguer, Ernst Körbl

Dauer: 2 Tage

Qualitätssicherung von Leistungsbeschreibungen Erwartungen des staatl. Auftraggebers

  • Vergaberechtliche und vertragliche Rahmenbedingungen bezüglich Leistungsbeschreibungen
  • Planungsstufen im Straßenbau
    Checklisten für Qualitätssicherung
  • QS als Kriterium VOF - Verfahren,
    Planung der Planung im Hochbau,
    Startbesprechnung
  • LV - Erstellung im Straßenbau
  • Beachtung VOB/C, LV-Kontrolle im Hochbau
  • Produktneutrale Ausschreibung als Vorgabe des Vergaberechts
  • Auswirkungen schlechter Ausschreibungen auf die Bauausführung an Beispielen des Brückenbaus

 

Teilnehmer: Ernst Körbl, Ralf Mayrhans
Dauer: 1 Tag